Schriftverkehr und Protokollführung

Betriebsrät*innen müssen im Betriebsrat nicht nur mündlich, sondern auch schriftlich kommunikationsstark sein. Beschlüsse müssen rechtssicher verfasst und protokolliert werden. Schon kleine Fehler können gravierende Folgen haben: So sind z. B. Stellung- nahmen mit Formfehlern wertlos! Um dies zu vermeiden, werden im Seminar die ge- setzlichen Bestimmungen zum Schriftverkehr, zur Protokollführung und zur Abfassung von Stellungnahmen bearbeitet.

Nutzen für die Praxis

Know-how zu den rechtlichen Vorschriften bzgl. Schriftverkehr und Protokollführung / Praxiswissen für die effektive Arbeit mit Textbausteinen und Musterschreiben

Schwerpunkt

Anforderungen an den Schriftverkehr BR-intern bzw. extern / Verwendung von Musterschreiben, individualisierte Musterschreiben / Beauftragung von Sachverständigen, Rechtsbeistand / Gesprächs- und Verhandlungsdokumentation etc. / Protokollarten, Inhalt, Unterzeichnung usw. / EDV- gestützte Protokollführung / Rechtsfolgen bei Verstößen / Einsichtnahme, Abschriften, Ablage und Aufbewahrungs- fristen / Besondere Anforderungen bei Beschlussfassungen / Fallbeispiele aus der arbeitsrechtlichen und betrieblichen Praxis
 

VA-Nr. 401.010
Anmeldefrist: 25.03.2024
vom: 10.04.2024 09:00
bis: 11.04.2024 16:00
Kosten: 470 € VA-Gebühr plus 240 € Tagungspauschale zzgl. 19% MwSt.
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 14
Veranstaltungsort:
Referent*innen: Eva Reichelt