Fällt die EU auseinander? - Die Europäische Union zwischen Nationalismus und liberaler Demokratie

Rechtsorientierte Politiker*innen lehnen die EU in ihrer derzeitigen Form ab und fordern ein "Europa der Vaterländer". Andere wiederum wünschen sich die "Vereinigten Staaten von Europa". Ein solches Modell erscheint unter anderem wegen der Streitthemen Asyl und Migration weit weg. Werden weitere Länder dem EU-Austritt Großbritanniens folgen? Kommen andere europäische Staaten hinzu? Oder droht die Europäische Union auseinanderzubrechen? Was ist von einem „Europa der zwei Geschwindigkeiten“ zu halten oder von einem politischen Konzept für ein „Europa der Regionen“?

Wir befassen uns auch mit konkreten Plänen der EU zur Klima- und Energiepolitik. Welche Rolle spielen dabei die Institutionen der EU? Sind diese demokratisch legitimiert? Wir fragen, ob und welche EU-Beschlüsse für uns im Alltagsleben nützlich sind und welche Kritik an der EU wir für gerechtfertigt halten. Zentrale Frage ist jedoch die Zukunftsfähigkeit der EU vor dem Hintergrund unterschiedlicher Interessen einzelner Mitgliedsländer.

VA-Nr. 200.001
Anmeldefrist: 14.01.2022
vom: 14.03.2022 10:00
bis: 18.03.2022 14:00
Kosten: 270 Euro EZ / 210 Euro DZ (Nur bei Doppelbelegung)
Ermäßigung: Gewerkschaftsmitglieder: 260 / 200 Euro / Erwerbslose: 150 / 90 Euro
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: Bad Zwischenahn Bildungs- und Freizeitstätte der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Referent*innen: Walter Gröh