There is no PLANet B – Was bewegt Klima-Aktivist_innen?

There is no PLANet B – Was bewegt Klima-Aktivist_innen?
Die Klimakrise hat fatale globale Auswirkungen, gemacht wird sie lokal. Allein 13% der deutschen CO2 Emissionen stammen aus den fünf Großkraftwerken im rheinischen Braunkohlerevier, deren rauchende Schornsteine die Landschaft im Revier ebenso prägen wie die gigantischen, bis zu 450m tiefen, Tagebaulöcher. Doch schon seit Jahren regt sich der Widerstand zum Beispiel bei Baumbesetzungen im Hambacher Forst oder im Bündnis „Alle Dörfer bleiben“. Auch in den heute schon viel stärker betroffenen Ländern des globalen Südens gibt es vielfältige Formen des Widerstandes gegen die Folgen des Klimawandels und für mehr globale Klimagerechtigkeit.
Dieses Seminar findet vor Ort im rheinischen Revier statt. Wir werden einige wichtige Orte des Klimaaktivismus, wie den Hambacher Forst, besuchen und Aktivist_innen und ihre Forderungen kennen lernen. Auch die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels nehmen wir in den Blick. Dabei wollen wir neben der lokalen auch die globale Ebene betrachten und die Perspektiven von Aktivist_innen aus dem globalen Süden kennenlernen.
Referent_innen: Henning Böhm, Lilja Girgensohn, Karim Dillhöfer
Hinweis: Das Seminar kostet 235€ (inkl. Unterkunft, Vollverpflegung, Fahrtkosten vor Ort, Seminarleitung), eine Ermäßigung ist leider nicht möglich. Das Seminar beginnt bereits am Sonntagnachmittag. Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern. Falls eine Unterbringung in Doppelzimmern erwünscht ist, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an. Die Anreise zum Seminarort müssen Sie selbst organisieren. Im Rahmen des Seminars werden wir evtl. einige Strecken (max. 40km Gesamtstrecke/Tag) mit Leihrädern zurücklegen, bitte beachten Sie dies bei der Anmeldung.

VA-Nr. 000.010
Anmeldefrist: 10.08.2020
vom: 06.09.2020 16:00
bis: 11.09.2020 14:00
Kosten: 235,--
Ermäßigung: keine Ermäßigungen möglich
Teilnehmerzahl: 14
Veranstaltungsort: Bildungshaus Der Salvatorianerinnen
Referent*innen: Henning Böhm Lilja Girgensohn Karim Dillhöfer

}